Jahreskreisfeste für Frauen

Die Jahreskreisfeste geben dem Mensch von je her Orientierung und Ausrichtung, helfen uns, unseren eigenen Rhythmus wiederzufinden und die zyklische Natur allen Lebens zu erfassen.
Die acht Feste im Jahreskreis laden uns ein, uns mit den Qualitäten der jeweiligen Jahreszeit zu verbinden, und ermöglichen uns so eine tiefere Verbindung mit der Natur.
Sie schenken uns ein Innehalten zu verschiedenen Zeitpunkten mitten im Jahr, das uns hilft, wieder ganz bei uns anzukommen, zu spüren, wo wir gerade stehen, uns in einen größeren Zusammenhang einzuordnen und zu schauen, wo unser Weg weitergehen will.
Während der Jahreskreisfeste können wir die tragende, unterstützende Kraft einer Frauengemeinschaft erfahren.
Ganz bewusst feiern wir bei jedem Wetter in der freien Natur, um die Natur mit ihrer jeweiligen Qualität zu erfassen.

Je nach Fest erwartet dich:

    • inhaltliche Einführung in die Jahreskreisfeste mit ihren jeweiligen Qualitäten, Bräuchen und Traditionen
    • im Council (Redekreis) zusammenkommen: eine Weise, tief mit dem eigenen Herzen und Körper zu lauschen, eine Möglichkeit für jede Frau, gehört zu werden, ihre Geschichten zu teilen
    • kraftvolle Rituale
    • unsere Hände kreativ werden lassen
    • Pflanzen der jeweiligen Jahreszeit kennenlernen und sich mit ihnen verbinden, Räuchern
    • ein Feuer in unserer Mitte entzünden, hüten, Geschichten und Lieder teilen, Trommeln, Rasseln, in Stille sein
    • Du bist zudem herzlich eingeladen, selbst etwas zum jeweiligen Fest beizutragen – ein Lied, ein Gedicht oder etwas, das Dir wichtig ist.

Außerdem bei den ganztägigen Festen (Sonnenfesten) :

  • Schwellengänge/ Medizinwanderungen: sich mit den Themen der Jahreszeit und den eigenen Themen in die Natur begeben, sich mit der Natur verbinden, der Erde lauschen, sich ziehen lassen, die Natur als Spiegel und Lehrerin erfahren
  • gemeinsames Essen beim Buffet

Das Feiern der Jahreskreisfeste:

  • lädt Dich ein Dich wieder mit den Zyklen der Natur zu verbinden und an uralte Traditionen anzudocken
  • unterstützt Dich Deinen ureigenen Rhythmus wiederzufinden und Dich mit den Rhythmen der Natur neu zu verbinden
  • kann Dir Ausrichtung, Orientierung, Halt und Stärkung für Dein Leben schenken
  • hilft Dir Dein Leben bewusst im Einklang mit dem Jahreskreis zu gestalten und die Kraft dieser Feste für Deinen Alltag zu nutzen
  • schenkt uns einen Frauenkreis mit dem wir gemeinsam durch das Jahr gehen und uns gegenseitig unterstützen können

 Termine:

Lichtmess Dienstag, 02. Februar 2021 17 bis 20 Uhr online! Wenn Du Interesse hast, melde Dich per Mail.
Die Tage werden spürbar länger, das Licht nimmt zu. Zeit der Visionen und der Reinigung. Traditionell der Tag an dem die Verträge mit Mägden/Knechten erneuert wurden – oder auch nicht.

Frühlings-Tag- und-Nachtgleiche Samstag, 20. März 2021 11 bis 17 Uhr
In früheren Zeiten der Jahresbeginn – damit der Beginn eines neuen Zyklus. Licht und Dunkel sind im Gleichgewicht. Das Leben in der Natur erwacht. Frühling, Aufbruch, Neubeginn, Neuausrichtung, Inspiration. Wo steht ein Schritt in etwas Neues an? Was möchte ich säen, was möchte ich wachsen lassen, und wie sorge ich dafür, dass es gut wachsen kann?

Walpurgis Freitag, 30. April 2021 18 bis 21 Uhr
Die wilde freie Kraft, Lebenslust, Sinnlichkeit, Fruchtbarkeit, Frauenpower :-).

Sommer-Sonnenwende Sonntag, 20. Juni 2021 16 bis 22 Uhr
Längster Tag und kürzeste Nacht des Jahres. Die Natur ist üppig und voller Lebendigkeit. Fülle. In welchen Bereichen meines Lebens fühle ich mich lebendig? Was unterstützt mich darin, ganz aus meiner Fülle zu leben und die Fülle wahrzunehmen?

Schnitterinnenfest Freitag, 13. August 2021 18 bis 21 Uhr
auch Kräuterweihe. Den Schnitt zur rechten Zeit setzen, dann wenn die Dinge in ihrer vollen Kraft stehen. Es ist die Zeit des Kräutersammelns, der Kräuterbuschen. Bei was steht es in meinem Leben an einen Schnitt zu machen, es sterben zu lassen? Was will geerntet werden?

Herbst-Tag-und-Nachtgleiche Sonntag, 19. September 2021 13 bis 19 Uhr
Tag und Nacht sind für einen kurzen Moment im Gleichgewicht, Balance. Es ist auch Erntezeit. Was ist meine diesjährige Ernte? Wofür bin ich dankbar? Was möchte ausbalanciert werden?

Samhain Dienstag, 2. November 2021 18 bis 21 Uhr
Das Fest der dunklen Göttin, Ahnenkraft. Welche Dunkelheit möchte angeschaut (und transformiert) werden? Welchen Ahnen möchte ich danken, welche um Unterstützung bitten?

Wintersonnenwende Sonntag, 19. Dezember 2021 14 bis 19 Uhr
Das Jahr neigt sich dem Ende. Es ist die Zeit der langen Dunkelheit, der kürzeste Tag des Jahres, die längste Nacht. Die Natur ruht und das Leben spielt sich größtenteils unter der Erde, im Verborgenen ab. Diese Zeit lädt uns ein selber ruhen zu lassen, zur Innenschau, gut für uns selber zu sorgen. Was ist das Geschenk der Dunkelheit?

Die jeweiligen Jahreskreisfeste können einzeln besucht werden, auch wenn sie natürlich im Jahreskreis zusammenhängen und es sich lohnt sich auf die Erfahrung einzulassen ganz bewusst ein Jahr lang alle Feste zu feiern.

Leitung der Feste: Stefanie zusammen mit Monika Kerner.

  • Termine:
    • Dienstag, 2. Februar 2021 von 17.00 bis 20.00 Uhr  online!
    • Samstag, 20. März 2021 von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr
    • Freitag, 30. April 2021 von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr
    • Sonntag, 20. Juni 2021 von 16.00 Uhr bis 22.00 Uhr
    • Montag, 2. August 2021 von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr
    • Sonntag, 19. September 2021 von 13.00 Uhr bis 19.00 Uhr
    • Dienstag, 2. November 2021 von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr fällt aus zeitlichen Gründen leider aus.
    • Sonntag, 19. Dezember 2021 von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr
  • Ort:
    Die Feste finden auf unserem Grundstück bei Malterdingen statt.
    Die Anfahrtsbeschreibungen erfolgen mit der Anmeldung.
  • Kosten: nach eigener finanzieller Selbsteinschätzung:
    Tag (Sonnenfeste): Standard: 80 Euro, Geringverdiener 65 Euro, Wertschätzungspreis 95 Euro
    Abend (Mondfeste) : Standard: 40 Euro, Geringverdiener 30 Euro, Wertschätzungspreis 45 Euro
Dezember 2021
Dez 19
19 Dezember 2021 14:00 - 19:00
Jahreskreisfest Wintersonnenwende
Auf unserem Grundstück, Bei Malterdingen, Deutschland