Survival Basics – für Naturzeiten, Krisenzeiten und den Alltag

An diesem Wochenende wollen wir uns praktischen, universellen Fertigkeiten widmen, die uns ermöglichen, für die eigenen Grundbedürfnisse sorgen zu können – sowohl bei Aufenthalten in der Natur als auch und gerade an der Schnittstelle zwischen Natur und moderner Zivilisation, in unserem gewohnten Lebensumfeld. Wissen, dass auch in diesen herausfordernden Zeiten höchstaktuell ist.

Wie kann ich (unabhängig von Strom und Gas) mich und meine Leute warm halten?

Wo und wie kann ich Wasser finden und zu Trinkwasser aufbereiten?

Wo und wie kann ich ergänzend Nahrung in der Natur finden und zubereiten?

Wie kann ich zuverlässig Feuer machen, auch ohne Streichhölzer oder Feuerzeug, und das Feuer für verschiedene Zwecke nutzen?

Wie baue ich mir schnell eine Notunterkunft?

Was sind Gefahren, die uns dabei begegnen können?

Was kann ich als Wald- und Wiesenapotheke verwenden?

Wie kann ich essentielle Utensilien wie Schnur oder Gefäße selber einfach herstellen?

Welche Ausrüstung ist sinnvoll?
 

Welche Rolle spielen dabei Wahrnehmung und innere Haltung?

 

Auf euch wartet ein physisch orientierter Kurs, der tradierte Wildnisfertigkeiten mit der praktischen, alltäglichen Lebenswirklichkeit verbindet und so auch den Bogen schlägt zu den natürlichen Wurzeln unseres Menschseins. Dieses Wissen, diese Fähigkeiten sind so tief in uns verankert, dass die gelebte „Rück-Erinnerung“ daran nicht nur für mehr Selbstbewusstsein und eine Art archaische Befriedigung sorgt, sondern regelrecht Freude bereitet – ob mit oder ohne Notwendigkeit.

Termin: 14. bis 16. April 2023, Beginn 17 Uhr und Ende 14 Uhr
Ort: auf unserem Grundstück bei Malterdingen. Wir werden einfach draußen leben, in Zelt oder unter einem Tarp oder freiem Himmel übernachten, am Feuer kochen,…
Kosten: 280 Euro inklusive Übernachtung, biologische Vollverpflegung und Materialkosten

Registrieren

Geschäftsbedingungen
Loading gif