Wilde Kräuterküche – Nahrung aus der Natur und Kochen am Feuer

Jahrtausendelang ernährte sich der Mensch von den Früchten des Waldes, den Beeren, den Pilzen und den sogenannten „Unkräutern“. Die meisten von uns besitzen dieses Wissen nicht mehr, und doch wächst in der heutigen Zeit das Bewusstsein, welchen Wert die wilde Nahrung für uns haben kann.
Wildkräuter besitzen im Gegensatz zu Kulturgemüse ein Vielfaches der Nähr- und Vitalstoffe, und richtige einheimische „Superfoods“ sind unter ihnen.

Machen wir uns auf zu einer Entdeckungsreise in die heimische grüne Welt der Pflanzen. Lernen wir essbare Pflanzen mitsamt ihren Wurzeln und Samen kennen, erfahren, was von Bäumen und Sträuchern essbar ist und welche Möglichkeiten der Zubereitung und Haltbarmachung es gibt.

Gemeinsam werden wir dann verschiedene Zubereitungsarten ausprobieren und uns ein „wildes Menü“ bereiten. Dabei spielt auch Kochen am Lagerfeuer eine Rolle. Ihr erfahrt was es dabei zu beachten gilt und wir werden die ein oder andere Zubereitung auf dem Feuer ausprobieren.

Unser Speiseplan wird erweitert, und wir wertschätzen, wieviel uns in der Natur frei zur Verfügung steht.

Wildkräuter im Früjahrswald: Bärlauch, Löwenzahn, Knoblauchsrauke und noch einiges mehr
Im Septermber ist der Sanddorn reif und wartet darauf geernete zu werden
Feuer machen um das ein leckereres Menü zuzubereiten

Inhalt

  • Kennenlernen von essbaren Pflanzen und Bäumen
  • sichere Bestimmung von Pflanzen und Bäumen, auch in Hinblick auf mögliche Doppelgänger und Giftpflanzen
  • Tipps zum Sammeln von Pflanzen, Samen, Wurzeln und Beeren
  • Ausprobieren verschiedener Zubereitungsarten – auch am Lagerfeuer
  • Grundlagen und Tipps zum Kochen am Lagerfeuer und Feuerkunde
  • Methoden der Haltbarmachung

Wir empfehlen, bei beiden Terminen dabei zu sein, da das Nahrungsangebot im Frühjahr und im Herbst so verschieden ist und sich beide Kurse gut ergänzen.

Damit alle auf ihre Kosten kommen, ist die Teilnehmerzahl auf maximal 12 Personen pro Kurs begrenzt.

  • Termine:
    • Sonntag, 3. April 2022 13:00-19:00
    • Herbst: wird noch bekannt gegeben
  • Ort: Auf unserem Grundstück bei Malterdingen (20km nördlich von Freiburg). Der nächste Bahnhof ist Riegel-Malterdingen, 4km entfernt. Wir unterstützen auch gern die Bildung von Fahrgemeinschaften.
  • Preis: 85 Euro inklusive der Zutaten aus biologischen und möglichst regionalem Anbau und Materialkosten

There is no Event

Schon die Begrüßung durch Stefanie und Oliver war so herzlich, dass ich mir sicher war, dass es ein schöner Tag werden würde. Die beiden führten uns durch die Natur mit einer unglaublich ruhigen und informativen Art, ergänzten sich als Team wunderbar und gingen auf all unsere Fragen ein. Wir erlebten die Natur mit allen Sinnen, beschäftigten uns mit einzelnen Kräutern intensiv und bereiteten am Ende ein zauberhaftes Vier-Gänge-Menü vor, das wir auf dem offenen Feuer kochten und in vertrauter Atmosphäre gemeinsam verzerrten. Obwohl der Workshop mittlerweile schon ein halbes Jahr her ist, läuft mir immer noch das Wasser im Mund zusammen, wenn ich an das köstliche Essen denke. Es passte einfach alles: die Leute, die Umgebung, das Essen, die Gespräche. Nach diesem wunderschönen Tag fuhren wir gefülltem Magen und erfülltem Herzen nach Hause. Ein Tag, der mich inspirierte, informierte und motivierte, die kostbaren Kräuter der Natur mehr wertzuschätzen und in meine eigene Küche einzubauen. Liebe Stefanie, lieber Oliver, vielen Dank für eure Art und euer Wissen, das ihr mit uns geteilt habt. All meine Erwartungen wurden bei Weitem übertroffen. Ich werde definitiv zurückkommen. Von Herzen Danke.
Eine Teilnehmerin 2020